Geringerer Aufwand beim Vorbereiten der Infusion

Keine Harzfalle mehr nötig

Geringe Investitionskosten

Höhere Prozesssicherheit

Minimierung des Harzverbrauches

MTI® Leitung

MTI®ist die Abkürzung für Membrane Tube Infusion und beschreibt eine mit Membran ummantelte Absaugleitung für die Vakuuminfusion.

Die MTI® Leitung ist eine Luft durchlässige und Harz sperrende Leitung zum Evakuieren der Luft. Sie besticht durch Ihre einfache Anwendung und eine starke Vereinfachung des Infusionsprozesses für den Anwender.

Die MTI® Leitung kann bei jeder Bauteilgröße und Komplexität zum Einsatz kommen, von kleinen Sichtteilen bis hin zum Rotorblatt einer Windkraftanlage.

Die MTI® Leitung erhöht die Prozesssicherheit deutlich und im MTI® Verfahren hergestellte Bauteile weisen eine überdurchschnittliche Laminatqualität auf. Auch ungeübten Anwendern gelingt mit Hilfe der MTI® Leitung die Fertigung komplexer Bauteile mit Poren- und Pinholefreier Oberfläche so wie Faservolumengehalten von >50%.

Das MTI® Infusionsverfahren ist in vielen Fällen eine kostengünstige Alternative zur Herstellung von Bauteilen im Autoklaven ohne Einbußen in der Bauteilqualität bei oftmals besseren Oberflächen.

Auch kann das Vakuumpressen von Handlaminaten bei deutlich besserer Bauteilqualität und geringeren Kosten ohne Mehraufwand ersetzt werden.

 

Anwendung MTI® Leitung

  • Beim MTI® Verfahren benötigen Sie keine teuren Geräte wie z.B. einen Autoklaven oder eine Harzfalle. Wenn Sie schon im Infusionsverfahren arbeiten sind keine zusätzlichen Investitionen erforderlich.
  • Die Absaugleitung bleibt frei von Harz, so dass das Vakuum über den gesamten Zeitraum des Infusionsprozesses an jedem Punkt der Absaugleitung aufrecht erhalten bleibt. Nach der vollständigen Tränkung liegt ein geschlossenes System vor.
  • Da kein Harz über die MTI® Leitung entweichen kann, lässt sich das Faservolumengehalt über die eingeleitete Harzmenge einstellen. Durch Erreichen eines optimalen Faservolumengehaltes sind optimale Bauteileigenschaften in Gewicht
  • Die MTI® Absaugleitung wird wie der Spiralschlauch am Bauteilrand verlegt. Hierdurch wird die Sicht auf das zu tränkende Bauteil nicht versperrt. Der Infusionsprozess läuft sichtbar unter der Vakuumfolie ab.
  • Durch die harzsperrende Wirkung der MTI® Leitung wandert kein Harz über die Absaugleitungen ab.
  • Die Formenränder können kleiner ausfallen, da keine Bremszone am Rand mehr benötigt wird. Die MTI® Leitung kann direkt am Bauteilrand oder auf dem Bauteil platziert werden.
  • Durch den frei gestaltbaren Harzverlauf und die Möglichkeit der Absaugung auf dem Bauteil an kritischen Stellen kann die Gefahr von Dry Spots minimiert werden.
  • Durch die harzsperrende Wirkung der MTI® Leitung ist sichergestellt, dass das Harz durch das gesamte Bauteil fließt und nicht vorher über die Absaugleitung entweicht.

Benötigen Sie weitere Informationen? Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter +49 5451 50447 0

© 2019 DD Compound | erstellt von WEBSITEKING